Sondermetalle:
Kupfer, Messing, Zink

Ludwig Metallbau beherscht den Sondermetallbau mit Kupfer und Messing

Richtiger Einsatz zählt

Gerade Kupfer, Messing und Zink erfordern den sachgerechten Einsatz für die beabsichtigten Endergebnisse.

Durch die metallurgischen Eigenschaften ist sowohl Kupfer als auch Messing löt-, schweiß- und verformbar. Während beim Kupfer die Oxidation (und mit ihr die Verfärbung) gewünscht ist, ist bei Messing die meistverwandte Oberfläche die polierte, auf der natürlich keine Beeinträchtigung durch Oxidation gewünscht ist. Das widerstandsfähige Zink ist ein Gebrauchsmetall, das wegen seiner Schutzeigenschaften geschätzt wird und in unserem Bereich hauptsächlich als Korrosionsschutz auf Stahl eingesetzt wird – die sog. „Feuerverzinkung“. Unabhängig vom Oxidationsverhalten ist auch die Verfügbarkeit dieser Metalle entscheidend: Wenn nämlich bei Projekten der Einsatz in Blechform angestrebt ist, steht und fällt die Herstellungsmöglichkeit mit der Verfügbarkeit. Da die drei Metalle nun einmal aus der Installationstechnik oder Klempnerei kommen, sind Bleche meist nur bis 1 mm – 2 mm Stärke und Rohre in nahezu allen Dimensionen erhältlich; dagegen Flach- oder Winkelprofile kaum oder gar nicht.

UNSEREN KUNDEN VERPFLICHTET

Alle Metalle, die wir bei Ludwig Metall für Ihre Aufträge verarbeiten, verfügen über die gleichen wesentlichen Vorzüge: Zu diesen zählen die gute bis sehr gute Verformbarkeit, ihre Fügbarkeit wie Schweißen oder Löten und eine allgemein hohe Festigkeit. Hierdurch wird dem Architekten oder Bauherrn erst ermöglicht, seine Ideen vor allem unter ästhetischen Gesichtspunkten in die Tat umzusetzen.

Welches der drei Metalle für das gewünschte Endprodukt verwendet werden kann, richtet sich nach den zu erwartenden Belastungen (mechanischen und umgebungsbezogen). Nutzen Sie deshalb die große Erfahrung von Ludwig Metall, um die Sondermetalle Messing – Kupfer und Zink optimal für die gewünschte Aufgabe einzusetzen.

Projektbeispiele

  • Kupferblech für massive witterungsbeständige Jalousienkästen
  • Messing für Handläufe in typischem Glanz
  • feuerverzinkte Stahlobjekte zum dauerhaften Korrosionsschutz

KUPFER, MESSING & ZINK

Alle drei Metalle verfügen über individuelle Besonderheiten: Beim Kupfer ist es die hohe Witterungsbeständigkeit, beim Messing die gediegene Optik und bei Zink die Widerstandskraft gegen Außeneinflüsse.

Im Bereich Korrosionsschutz verhalten sich Kupfer und Messing wie das rohe Aluminium. Sie bilden alle durch den Luftsauerstoff an ihrer Oberfläche sehr dünne, aber feste und vor allem haltbare und langlebige Metalloxydschichten. Diese Schichten sind beim Kupfer, vor allem durch eine einsetzende „Grünfärbung“ besonders auffällig. Beim Zink ist diese Schicht eher etwas in ein dunkleres Grau gehend.